Herzlich Willkommen !

25% aller Frauen im reproduktionsfähigen Alter haben Myome. Meist verursachen diese keine Beschwerden, oft jedoch werden durch diese Myome typische klinische Symptome verursacht.

Betroffene Frauen werden oft unnötig verunsichert: eine Vielzahl von nicht notwendigen Operationen bis hin zur Gebärmutterentfernung wird bei klinisch beschwerdefreien Frauen durchgeführt. Auf der anderen Seite werden Beschwerden oft verkannt und ungenügend bzw. falsch therapiert.

Heute stehen eine Reihe von modernen Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Bevor man operiert, sollte man in der Regel alle konservativen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft haben. Wenn man sich jedoch zu einer Operation entschließt, sollte diese möglichst minimal invasiv (mittels Bauch- oder Gebärmutterspiegelung) und organerhaltend durchgeführt werden.

Wir wollen mit der vorliegenden Homepage über diagnostische und therapeutische Möglichkeiten informieren und Ihnen gemeinsam mit Ihrer FrauenärztIn die optimale Therapie finden.

Wir haben an unserer Abteilung für Gynäkologie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz eine Myom- und Endometrioseambulanz etabliert. In Kooperation mit Ihrer FrauenärztIn können wir Ihnen die optimale Behandlung anbieten. In jedem Falle sollte ein individualisiertes auf die Patientin zugeschnittenes Therapiekonzept verfolgt werden.

Wir hoffen, dass sie auf dieser Homepage nützliche Informationen finden und sind nach Überweisung durch Ihre FrauenärztIn jederzeit für Ihre Rückfragen (Tel.: 0732 7677 7264, www.bhslinz.at) erreichbar. 


Mit freundlichen Grüßen
Das Team der Abteilung für Gynäkologie, Abt. KH BHS Linz




OÄ Dr.in G. Brunnmayr
OA Dr. Gerhard Ruschitzka
Prim. Univ.-Doz. Dr. Lukas Hefler